Erfolg in beiden Geschäftsbereichen. Gewinn sowohl beim EBITDA als auch beim Betriebsergebnis in Q3

CRETURNER GROUP AB (publ) – 2023-11-23 um 8.00 Uhr.
1. Juli – 30. September 2023
Die Zahlen in Klammern sind Vergleichszahlen für den gleichen Zeitraum im Jahr 2022.
Drittes Quartal 2023 Gruppe
Erfolg in beiden Geschäftsbereichen. Gewinn sowohl beim EBITDA als auch beim Betriebsergebnis in Q3.
 
IT. HPC entwickelt sich weiter in die gleiche Richtung. Positive Grundstimmung und halbiertes Marktrisiko beim Umsatz durch neue Kooperationen. Der Geschäftsbereich expandiert auf kontrollierte Weise, und es wird erwartet, dass das Tempo zunimmt.
UMGEBUNG. Großes Interesse auf nationaler und internationaler Ebene. Es werden neue Partnerschaften ausgehandelt. Das Unternehmen rekrutiert Botschafter, um die Botschaft nach außen zu tragen.
TECHNOLOGIE. Die Entwicklung der Co2-Zersetzungstechnologie verläuft nach Plan.
KAPITAL. Die Liquidität ist durch Finanzierungsvereinbarungen gesichert.
EIGENTUM. Die 10 größten Eigentümer halten 59% des Unternehmens und haben im dritten Quartal um 2,4% zugelegt.

– Nettoumsatz 1. Juli bis 30. September 3,4 MSEK (10,9 MSEK)     
– Ergebnis EBITDA 2,7 MSEK (7,2 MSEK)
– Das Betriebsergebnis beläuft sich auf 0,14 MSEK (2,9 MSEK)       
– EBITDA-Marge 77 % (66 %)
– Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit belief sich auf 1,2 (4,5) MSEK.
– Die Energiepreise sind kein wesentlicher Faktor mehr
 
Kontaktangaben
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Joakim Erlandson, CEO der Creturner Group AB (publ) unter +46-70-8555255 oder per E-Mail joakim.erlandson@creturner.com.
Anschrift: Taptogatan 6, 115 27 STOCKHOLM, Schweden
www.creturner.com
Creturner Group AB (publ) org: 559152-3013
 
 
Über die Creturner-Gruppe
Die Creturner Group AB ist eine Gruppe mit zwei Geschäftsbereichen innerhalb der Umwelttechnologie.
Der digitale Teil ist ein technisches Rechengeschäft, das expandiert, um sein langfristiges Potenzial zu stärken und eine Präsenz auf dem schnell wachsenden Markt für Rechenkapazität zu schaffen. Das Unternehmen verfügt über eigene Anlagen in Schweden mit eigener Energieerzeugung, um die Rohstoffkosten und die Umweltbelastung zu senken.
Der Bereich Umwelttechnologie bietet Firmenkunden eine effiziente und dauerhafte Methode zur Kompensation ihrer Emissionen. Die Methode basiert auf dem CDR-Verfahren (Carbon Dioxide Removal), bei dem Restbiomasse in das Element Kohlenstoff umgewandelt und deponiert wird, um die CO2-Menge in der Atmosphäre zu reduzieren. Die Unternehmenskunden von Creturner können dann auf die gleiche Weise Kohlenstoffausgleiche erwerben wie bei herkömmlichen Kohlenstoffausgleichsmaßnahmen, z. B. dem Pflanzen von Bäumen. Im Gegensatz zu Baumpflanzungen ist die Methode von Creturner sofort, dauerhaft und eindeutig messbar.